Datenschutz im Internetrecht

Home/Datenschutz im Internetrecht

Rechtssicherheit, Wettbewerbsvorteil und Nutzervertrauen

Kein Unternehmen der IT-Branche kann es sich heute noch leisten, das Thema „Umgang mit Kundendaten“ auf die leichte Schulter zu nehmen. Vertraut ein Nutzer Ihrem Unternehmen in diesem Bereich nicht, wechselt er sehr schnell zur Konkurrenz. Hier helfen oftmals klare und faire Datenschutzbestimmungen, um kostengünstig Vertrauen in Ihr Unternehmen zu schaffen.

Auf der anderen Seite werden Datenschutzvertöße seit einiger Zeit von den Gerichten als abmahnfähig angesehen. Eine fehlende oder unvollständige Datenschutzerklärung kann schnell sehr teuer werden.

Computer Password Security

Datenschutz – Was ist hier wichtig?

Einige Beispiele für Fragen, die sich für Seitenbetreiber und Unternehmer in diesem Zusammenhang stellen:

  • Habe ich eine vollständige Datenschutzerklärung?

  • Ist mein Impressum korrekt?

  • Gehe ich mit Kunden- und Nutzerdaten korrekt um?

  • Was ist mit Tracking-Tools auf meiner Website?

  • Was muss ich über Auftragsdatenverarbeitung wissen?

  • Wann benötige ich einen Datenschutzbeauftragten?

  • Wie reagiere ich auf Beschwerden und Bußgelder der Datenschutzubehörden?

Rechtsanwalt Sören Siebert war beim Berliner Beauftragten für Datenschutz als Rechtsreferendar tätig. Er kennt die Anforderungen des Datenschutzrechts sowohl aus der Sicht eines Internetunternehmenrs als auch aus der Sicht der zuständigen Aufsichtsbehörden und berät Sie gern zu allen Fragen rund um Datenschutz und Internet.

Beratung zum Datenschutz

Gern können Sie Ihre Anfrage zum Thema Datenschutz und stellen.

Anfrage Kanzlei Siebert

Bekannt aus