Verkaufen ohne Angst vor Abmahnungen

Shopbetreiber sind mit zahllosen gesetzlichen Anforderungen und einem ständigen Abmahnrisiko konfrontiert. Abmahnungen wegen einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung, falscher Preisangaben, einem unvollständigen Impressum oder lückenhafte Produktkennzeichnungen sind leider an der Tagessordnung.

Der eigene Online-Shop wird so zur Kostenfalle. Lassen Sie Ihren Online-Shop deshalb besser durch eine spezialiserte Rechtsanwaltskanzlei prüfen, bevor es zu teuren Abmahnungen oder Gerichtsverfahren kommt.

Online Shopping

Was ist Bestandteil der Shopprüfung?

Fernabsatzrecht
Umsetzen der zahllosen vor- und nachvertraglichen Informations- und Belehrungspflichten nach Fernabsatzrecht

  • Widerrufsrecht
  • Angaben zu Lieferzeiten
  • Preisangaben
  • Hinweise zum Vertragsschluss
  • Hinwiese zu Gewährleistung und Garantie
Widerrufsbelehrung
Button-Lösung
Preisangaben und Versandkosten
Energieverbrauch, Elektrogesetz, Lebensmittel & Co.
Registrierungs- und Bestellprozesse
Impressum
Datenschutzerklärung
Abschlussprüfung
Update-Service
Kostenfreie E-Books
Haftung
  • Angebot zum Festpreis
  • 34900zzgl. USt.
  • Individuelle anwaltliche Prüfung
  • Beratung durch Spezialisten im E-Commerce
  • Kostenlose Beratung bei Nachfragen
  • Sonderkonditionen für Update-Sevice
  • Auf Wunsch Prüfsiegel der Kanzlei Siebert
  • Günstiger Festpreis für Shopprüfung und AGB möglich

Keine Chance für Abmahner

Individuell und anwaltlich geprüft

Sie erhalten keine bloßen “Mustertexte”, sondern eine individuelle anwaltliche Beratung und Prüfung. Selbstverständlich inklusive vollständiger Testbestellung und Prüfung am Anfang und am Ende der Beratung.

Prüfsiegel & kostenlose Beratung und Nachfragen

Wenn Sie die Shopprüung und AGB Erstellung bei usn Beauftragt haben und dem Update-Service aboniert haben erhalten Sie nach vollständiger Prüfung und Umsetzung auf Wunsch das Prüfsiegel der Kanzlei Siebert. So zeigen Ihren Kunden und Wettbewerbern so, dass Ihr Shop professionell anwaltlich betreut wird udn Sie die strengen gesetzlichen Vorgaben im E-Commerce einhalten.

Wenn Sie Fragen zu der Umsetzung in Ihrem Shop haben, steht Ihnen Rechtsanwalt Siebert bei Nachfragen per E-Mail und Telefon kostenlos zur Verfügung.


Paragrafen-Dschungel im E-Commerce

Die für Shopbetreiber geltenden Gesetze, Vorschriften und Urteile sind kaum noch zu überblicken und ändern sich ständig. Die zahllosen rechtlichen Vorgaben (Fernabsatzrecht, Datenschutz, Preisangaben, Wettbewerbsrecht usw.) machen es Shop- Betreiber nahezu unmöglich, ohne fachkundige Hilfe einen rechtssicheren Online-Shop zu betreiben.

Lassen Sie Ihren Shop deshalb auf Rechtssicherheit prüfen, bevor Sie abgemahnt werden.

Hintergründe: Rechtliche Fallstricke des eigenen Online-Shops

Anbieter von Waren oder Dienstleistungen unterliegen neben den allgemeinen Anforderungen zahlreichen zusätzlichen rechtlichen Pflichten bei der Gestaltung des eigenen Online-Shops. Insbesondere bei Rechtsgeschäften mit Verbrauchern sind zahlreiche Informations- und Belehrungspflichten nach den fernabsatzrechtlichen Vorschriften zu beachten.

Insbesondere der harte Wettbewerb im Internet sowie die Tatsache, dass die Einhaltung rechtlicher Vorgaben von Mitbewerbern und Wettbewerbszentralen ohne großen Aufwand überwacht werden kann, hat zu einem massiven Anstieg von kostenpflichtigen Abmahnungen geführt. Oftmals kann man hier sogar von Abmahnwellen sprechen.

Die anwaltliche Tätigkeit bei der Abwehr von Abmahnungen zeigt, dass eine Vielzahl von Abmahnungen durch eine entsprechende rechtliche Beratung im Vorfeld hätte vermieden werden können. Die Kosten der Vorabkontrolle sind dabei oftmals geringer als die einer Abmahnung. Zudem muss spätestens nach einer Abmahnung die Website ohnehin rechtlich überprüft werden. Oftmals kommen dann zu den Kosten der Abmahnung Einnahmeausfälle hinzu, da die Website während der Überarbeitung komplett vom Netz genommen werden muss.